Forschung und Lehre – Arbeitsbereiche, in denen ebenfalls viel Herzblut steckt

Als Rechtspsychologin habe ich im breiten Berufsfeld der Psychologie eine weitere Nische entdeckt, die mich schon seit Jahren interessiert. Bereits zu Studienzeiten wurden daher die Weichen in diese Richtung gestellt.

Spätestens bei meiner nachfolgenden Forschungstätigkeit im Kriminalpsychologischen Dienst des Bundeskriminalamts war mir klar, dass dieser Teilbereich der Psychologie für mich ein wichtiger Aspekt meiner psychologischen Arbeit bleiben wird – sowohl in der Forschung, als auch in der praktischen Tätigkeit (wie beispielsweise im Strafvollzug) und der Lehre. Daraus resultierte außerdem, dass ich meine Kompetenzen in der Zusammenarbeit mit Einsatzorganisationen als auch im Krisenmanagement erweitern und vertiefen konnte.


Wissenschaftliche Vortrags- und Seminartätigkeiten

2021 „Übung erfolgreich“
Kooperation mit DIE KRISENPLANER, Basisseminar zur Konzeption und Planung von Übungen und Trainings, STOCKERAU
2021 „‚Belastung und Chance?‘- Homeoffice aus psychosozialer Perspektive
Webinar in Kooperation mit DIE KRISENPLANER
2020 „Operative Fallanalyse“
im Lehrgang „Kriminalpsychologie“ der Akademie für Schutz, Sicherheit und Kriminalistik, SALZBURG
(aufgrund Covid-19 voraussichtl. 2021)
2018 „Bad or mad? – Operative Fallanalyse in Wissenschaft und Praxis“
in Zusammenarbeit mit MR Mag. Werner Schlojer (Leiter des Kriminalpsychologischen Dienstes) beim 27. Forum der Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, WALCHSEE
2017-2019 „Sexuell motivierte Delikte – Rechtspsychologische Aspekte der Täter- und Opferarbeit“
Zyklus im Rahmen der Kriminaldienstlichen Fortbildungsrichtlinien für den Ermittlungsbereich 03 (Sexualdelikte), OBERNDORF IN TIROL
2016 „Retrospektive Analyse von Tötungsdelikten – Was können Täterprofile dazu leisten?“
Interdisziplinärer Kriminalpolitischer Arbeitskreis, LINZ

Publikationen

Haindl, M. (2019). Verhaltens- und Delikttreue sexuell motivierter Gewalttäter. Eine Analyse fallanalytisch relevanter Delikte aus rechtspsychologischer Perspektive. .SIAK-Journal 2, 57-71.
(>> inzwischen auch hier online verfügbar via Bundesministerium für Inneres)

Haindl, M. (2015). Vergleichende Analyse eines spezifischen Täterprofils – Mord §75 StGB. [Diplomarbeit], Wien: Universität Wien.